Abyssinia Crisis: Renault FT-17 (FIAT 3000)

Die vorerst letzte Option für meine Mahel Safari, der Vater aller modernen Panzerkonstuktionen – ein Renault FT 17, in der Armeeliste als FIAT 3000 gelistet (ein Lizenzbau des FT 17).

The next option for the Mahel Safari and the last for now is the iconic Renault FT 17, the first modern tank – named as FIAT 3000 (built under licence) in the army list.

Für meinen ersten Versuch, ein Fahrzeug mittels Airbrush zu lackieren und es anschließend mit Enamel-Washes und Pudern zu altern ist das Ergebnis zwar nicht beeindruckend, aber zumindest annehmbar – ich werde hier noch sehr viel üben und lernen müssen.

Entschieden habe ich mich für ein französisches Tarnschema – es gab ein Dekret von Haile Selassi, geliefertes Material in Farbgebung etc. der Lieferländer nicht zu verändern, um die internationale Unterstützung für sein Land zu zeigen – und nach der Alterung mit Washes und etwas Chipping nur Rost- und Staubpuder aufzutragen, da der Panzer ja in einer eher trockenen Umgebung im Einsatz ist.

This is my first try using an airbrush and weathering a vehicle with enamel washes, powders etc. The result isn´t anything impressive, but at least ok – I will have to practise much more.

I decided to go for a French  camouflage pattern – there was a decree by Haile Selassi to keep foreign camouflages as to showing the support of foreign countries – and only add rust and dust powders after painting, washing and chipping, because the tank is used in very dry climate.

Hier nun die Detailfotos – Kommentare und Kritiken, was ich hier wie besser machen kann, sind gerne gesehen und jederzeit willkommen.

So without further ado, here are the pictures, please feel free to criticize and comment.

Für die näher kommende Conflict 2017 steht noch das ein oder andere Geländestück auf der Liste, momentan sind 3 der für Äthiopien typischen Rundhütten im Bau, gefolgt von weiteren Büschen und Gräsern.

Conflict 2017 coming closer, there are to build some more terrain – next will be 3 of these typical Ethiopian round huts, followed by some more bushes and tall grass,

Dieser Artikel stammt von einer der angeschlossenen Quellen. Bitte honoriere die Arbeit der Autoren indem du ihren Webseite besuchst.

Artikelquelle besuchen
Autor: UtgaardZinnkameradenZinnkameradenZinnkameraden

Powered by WPeMatico

Anzeige: