YouTube – Was braucht eigentlich ein Anfänger?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Das ist eine sehr gute Frage. Ich selber habe nun endlich begonnen meinen YouTube Channel zu füllen. Ähnlich wie hier auf dem Blog, geht es rund um Sachen aus meinem Leben. Naja, ich berichte über die Battletech Backer Beta, zeige Spielmitschnitte auch außerhalb der Beta wie z. Bsp. von Formel 1 Spielen, Androidspielen usw. Hinzu kommen noch ein paar Tipps und Tricks aus dem Technik Bereich, aber halt nicht als Tester sondern halt als Anwender, wenn man mal was Neues und vor allem Sinnvoles gekauft hat.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von i.ytimg.com zu laden.

Inhalt laden

 (hier einmal das Willkommensvideo auf meinem Hauptkanal)

Sicher fragt ihr euch jetzt, ob es kompliziert oder teuer ist sich mit einem gewissen technischen Pool auszustatten. Da sag ich wieder: „Kommt drauf an, was ihr machen wollt.“ Sporadische Videos benötigen nicht zwingend eine Profiausstattung. Ich habe gerade begonnen und wusel mich erst einmal durch. Wichtig ist zu wissen, was man machen möchte. Sprich, macht man Spielmitschnitte, nimmt man nur Videos auf usw. usw. Oh und dann ist halt die Frage, ob man das professionell machen möchte.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von i.ytimg.com zu laden.

Inhalt laden

 (so schaut das Willkommensvideo bei CoC & CR aus – Kanal von meinem Sohn und mir)

So wie ich es aktuell mache, komme ich mit geringen Anschaffungskosten aus. Für das Schneiden von Videos nutze ich den Windows Moviemaker ( http://www.windows-movie-maker.org/ ). Das ist ein simples Tool zum Schneiden und tunen eurer Videos. Natürlich muß man sich da auch einarbeiten. Ich habe eine Zeit lang zum Beispiel den Ton nicht bearbeitet und das sozusagen völlig ignoriert. Folglich war die Intromusik zu laut und mein Video recht leise. Nun paßt alles und es wird nach und nach besser.

Gut, hier geht es ja nur um die Kosten. Für Spiel- und Bildschirmmitschnitte nutze ich nun doch OBS Studio. Da kenne ich noch nicht den gesamten Umfang des kostenlosen Programmes, aber das ist aktuell nicht nötig. Vielleicht mach ich mal ein Tutorial, aber eher nicht, denn bei YouTube gibt es mehr als genug Videos dazu. Diese lege ich euch sehr ans Herz. Hier der Link zu OBS Studio: http://www.chip.de/downloads/Open-Broadcaster-Software-Studio-OBS_83945427.html .

Ein etwas simpleres Tool ist Bandicam. Wer dies nicht gleich kaufen möchte, der kann auch die kostenlose Version nutzen. Bei jener ist zu beachten, dass man im Video das Bandicam Branding hat und die Aufnahmelänge auf 10 Minuten beschränkt ist. Letzteres ist kein Problem, denn Mithilfe eines Schnittprogrammes (Moviemaker) lassen sich diese Schnipsel gut zusammenfügen.

Zusätzlich könnt ihr euer Smartphone nutzen und damit halt Unboxing Videos machen. Grundsätzlich reicht bei so einen Video das Smartphone Mikrofon, aber manchmal macht ein externes Mikro am Smartphone eher sind. Achtete bitte darauf, dass eure Handysoftware ein externes Mikro unterstützt. Macht es dies nicht, empfehle ich die App Open Kamera. Diese unterstützt definitiv externe Mikrofone. Auch müßt ihr hier auf „Smartphone Mikrofone“ achten, denn Smartphones sind an der Klinke anders angeschlossen. Sprich hier ist der Mikrofonanschluß integriert, der beim PC oder Mischpult seperat ist.

Ihr merkt schon, dass es kleine Stolperfallen gibt. Wie gesagt, ein Mikro ist nicht schlecht. Hier investiert man als Anfänger (solang man nur testen will und sporadisch postet) etwa 20 Euro. Mehr ist nicht nötig. Ein USB Mikrofon gibt es bereits ab 17,99 Euro. Zusätzlich zu meinem LESHP USB Mikrofon (hier bitte nicht vom Klinkenanschluß irritieren lassen, ist USB) nutze ich noch ein Ansteckmikrofon. Das Ansteckmikrofon von Blusmart ist mit einem Adapter für den PC versehen. Sprich, dieses Mikrofon ist für Smartphone und PC geeignet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von i.ytimg.com zu laden.

Inhalt laden

 
(kleiner Hinweis zum Einstellen des Mikros – es gibt auch noch andere Tutorials von professionellen Podcastern) 

Das Bluesmart nutze ich am ROG GR 8 II für Spielmitschnitte. Es ist halt bequemer kein Mikrofon zwischen den Beinen zu haben, wenn man aufnimmt und mit beiden Händen den Gamecontroler hält. Mit dem LESHP (aus dem Hause Tonor) mache ich in der Regel die CoC & CR Videos mit meinem Sohn. Okay, da haben wir erst drei Vids gemacht und den Rest hat der alte Herr aufgenommen, aber das paßt schon. Auf jeden Fall ist dann das Standmikro besser.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von i.ytimg.com zu laden.

Inhalt laden

 
 (mit der Zeit wird man besser – wir lernen immer noch)

Nachdem wir nun alles zusammen haben, kommt eigentlich das Experimentieren. Das heißt, ihr müßt eure Lautstärke herausfinden, den Mikrofonpegel einstellen, das richtige Mikrofon unter Windows definieren und natürlich in den Mitschnittprogrammen die richtigen Lautstärken einstellen. Dies gilt nur für PC Mitschnitte. Macht ihr einen Mitschnitt per Smartphone oder Videokamera, dann zählt natürlich eure Stimme und die Einstellmöglichkeiten des Equipment.

Unzählige Hilfen gibt es bei YouTube als Video, die auch mir geholfen haben. In eurem Kanal findet ihr auch nützliche Tools und Sounds, die Google / YouTube euch zur Verfügung stellt. Alles gratis und legal! Oh und ganz wichtig: Nehmt alles mindetstens in HD auf.

Wie gesagt, mit ein wenig Geduld und Spucke, findet ihr euren passenden Style. Google und YouTube sind sehr gute Hilfen. Ergo, es ist vieles selbsterklärend. Ihr merkt, es ist recht leicht und günstig mit einem Kanal zu starten. Verzweifelt nicht, wenn etwas nicht klappt und dann wird alles gut. Seit experimentierfreudig, neugierig und habt einfach nur Spaß an der Sache. Und schwups wird das alles zum Selbstläufer.

In diesem Sinne

euer

Ullric Kereensky.

P.S. Habt ihr noch paar Fragen und Anregungen, immer her damit.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von i.ytimg.com zu laden.

Inhalt laden

(diese Video wurde nur mit einem Smartphone gedreht)

Dieser Artikel stammt von einer der angeschlossenen Quellen. Bitte honoriere die Arbeit der Autoren indem du ihren Webseite besuchst.

Artikelquelle besuchen
Autor: Ullric KerenskyMeine Welt – My WorldMeine Welt – My WorldMeine Welt – My World

Powered by WPeMatico

Anzeige: