Zinnhalde: Warhammer Fantasy – Tiermenschen

Die Zinnhalde wird fortgesetzt. Und diesmal greif ich weit zurück auf alte GW-Tage. Anlass war das neue Warhammer-Rollenspiel (4. Edition), was die Faszination zur Alten Welt wieder hoch gebracht hat. In der Vitrine habe ich noch eine kleine Tiermenschen-Herde stehen, welche nur zur Hälfte bemalt ist. Diese war auch mein erstes Tabletop-Projekt überhaupt. Hintergrund ist, dass die Tiermenschen-Herde aus dem Wald von Arden in Bretonnia stammt. Die Tiermenschen tragen erbeutete bretonnische Gegenstände. Näheres werde ich irgendwann mal schreiben. Es gibt ja bereits einige Gerüchte, dass GW die Alte Welt wieder aufleben lassen will. Das wäre dann der Anlass die Herde nochmal aufzurüsten. Aktuell male ich erstmal soviele Tiermenschen an, bis die Lust wieder vergeht. Das Bemalen ist auf alle Fälle eine willkommene Abwechslung zu den Soldaten aus dem 18. Jh.

Mit diesen 6 Gors ist endlich die Kerneinheit aus insgesamt 40 Gors fertig bemalt.

5 Chaoshunde

…und die bisherige Scham meiner Vitrine, da sie 9 Jahre nur halb angemalt da stand: der Riese der Tiermenschen-Armee!
Hier zwei Beutestücke: einmal als Lendenschurz das Banner des Hauses L’Anguille, dessen Herzog gern mal in den Wald von Arden auf Tiermenschenjagd geht und als Armschutz ein bretonnisches Schild.
….und hier der Mini-Counter: -9 Minis, -1 Großmini

Dieser Artikel stammt von einer der angeschlossenen Quellen. Bitte honoriere die Arbeit der Autoren indem du ihren Webseite besuchst.

Artikelquelle besuchen
Autor: / Field of Minis – Blog

Powered by WPeMatico

Anzeige: