Aufbruch zum roten Planeten

Der -Aufbruch zum roten Planeten- ist ein Spiel aus dem Haus von Heidelberger Spieleverlag. Spielbar mit Zwei bis sechs Personen . Diese übernehmen die Führung eines Bergbaukonzerns in einem Steampunk-Setting im Jahre 1888. Das Ziel der Spieler Ziel ist es, in verschiedenen Bereichen des Mars eine Mehrheit an eigenen Astronauten zu erlangen, um die dort vorkommenden Erze für sich zu sichern. Hierzu gilt es natürlich möglichst viele Astronauten per Rakete auf den roten Planeten zu senden und diese dort richtig zu positionieren.

Spielinfo:

Das Spielprinzip ist einfach und doch leicht Strategisch gemacht, mittels 9 Karten, auf denen je ein anderer Charakter zur Verfügung steht. Kann man die Astronauten auf beliebige Raketen positionieren und diese Punkt genau auf der Marsobefläche landen lassen oder aber auch zur Sabotage bringen und früh zeitig zum Aufbruch zu bewegen.

Die Karten werden lustigerweise durch einen Mitspieler als Countdown nach unten gezählt und jeder Spieler muss darauf achten seine Karte bei der richtigen Zahl auszuspielen. 

Ein Countdown (Rundenzähler) bestimmt wie lange das Spiel dauert und zwischen durch die Punkte der Spieler zum addieren bewegt.

Mein Fazit:

Die Figuren sind zwar alle gleich gestaltet aber mit viel liebe zum Detail bearbeitet worden.

Das spiel ist so auch für die jüngere Generation , meine Empfehlung ab 7 Jahre gut zu spielen.
Ein Geheimtipp meiner seits , das echt Spaßig werden kann, wenn man glaubt das die voll bemannte Rakete zum eigentlichen Ziel kurz vorher vom Ziel abkommt und sein gegen über sich Schwarz Ärgert. 

[Infos]
für: 2-6 Spieler
ab: 7 Jahren
ca.-Spielzeit: 45 min
Autor: Bruno Faidutti und Bruno Cathali

Illustration:
Verlag: Heidelberger Spieleverlag
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

Dieser Artikel stammt von einer der angeschlossenen Quellen. Bitte honoriere die Arbeit der Autoren indem du ihren Webseite besuchst.

Artikelquelle besuchen
Autor: Die Blubber EckeDie Blubber EckeDie Blubber Ecke

Powered by WPeMatico

Anzeige: